Der Kreis

Es ist immer wichtig zu wissen, wann ein Lebensabschnitt endet.

Wenn man darauf besteht, länger als nötig darin zu bleiben, verliert man die Freude und das Gefühl der Ruhe.

Die Kreise müssen geschlossen werden, oder die Türen müssen geschlossen werden, oder die Kapitel müssen geschlossen werden, wie auch immer Sie es nennen wollen. Wichtig ist, dass man sie schließen kann und die Momente des Lebens, die sich schließen, loslassen kann.

Ist Ihr Job beendet?

Ist Ihre Liebesaffäre beendet?

Sie wohnen nicht mehr in diesem Haus?

Müssen Sie eine Reise machen?

Man kann viel Zeit seiner “ausgelöschten” Gegenwart damit verbringen, den Film noch einmal durchzuspielen und zu versuchen, die Gründe für dieses oder jenes herauszufinden.

Die Abnutzung, die darauf folgt, wird endlos sein, denn im Leben sind Sie, ich, Ihre Freunde, Ihre Kinder, Ihre Brüder und Schwestern, alle auf dem Weg, Kapitel zu schließen, die Seite umzublättern, mit Meilensteinen oder mit Momenten im Leben zu enden und weiter voranzuschreiten.

Wir können nicht in der Gegenwart leben und die Vergangenheit bedauern. Wir können auch nicht in der Gegenwart sein und uns fragen, warum. Was geschehen ist, ist Vergangenheit, und wir müssen es loslassen, wir müssen uns davon lösen.

Wir können nicht ewig Kinder sein, nicht ewig Jugendliche, nicht ewig Angestellte von Unternehmen, die es nicht gibt. Fakten gehen vorbei und wir müssen sie loslassen!

Deshalb ist es manchmal so wichtig, Erinnerungen zu zerstören, die Wohnung zu wechseln, Papiere zu zerreißen, Dokumente wegzuwerfen und Bücher zu verkaufen oder zu verschenken.

Loslassen, loslassen, loslassen. Im Leben spielt man nicht mit gezinkten Würfeln, und man muss lernen, sowohl zu verlieren als auch zu gewinnen. Du musst loslassen, du musst das Blatt wenden, du musst nur das leben, was du in der Gegenwart hast…

Die Vergangenheit ist vorbei. Warten Sie nicht darauf, dass jemand es Ihnen zurückgibt, warten Sie nicht darauf, dass jemand Sie anerkennt, warten Sie nicht darauf, dass jemand eines Tages erkennt, wer Sie sind… Lassen Sie den Groll los.

Wenn Sie Ihr “persönliches Fernsehen” einschalten und das Thema immer wieder aufwärmen, können Sie nur erreichen, dass Sie sich langsam selbst verletzen, vergiften und Verbitterung entwickeln.

Im Leben geht es darum, vorwärts zu gehen, niemals rückwärts.

Verlobungen oder Freundschaften, die nicht enden wollen?

Gibt es Möglichkeiten, zurückzukehren? (zu was?)

Besteht Klärungsbedarf?

Unausgesprochene Worte?

Stille, die sich durchgesetzt hat?

Wenn Sie sich jetzt und sofort damit befassen können, tun Sie es, wenn nicht, lassen Sie es sein, schließen Sie die Kapitel ab.

Sagen Sie sich: “Nein, sie kommen nicht zurück. Aber nicht aus Stolz, sondern weil Sie nicht mehr in diesem Gebäude, an diesem Ort, in diesem Herzen, in diesem Zimmer, in diesem Haus, in diesem Büro, in diesem Job sind.

Sie sind nicht mehr derselbe, der Sie vor zwei Tagen, drei Monaten oder einem Jahr waren. Es gibt also nichts, wohin man zurückkehren könnte.

Schließen Sie die Tür, blättern Sie die Seite um, schließen Sie den Kreis.

Paulo Coelho

%d Bloggern gefällt das: